Spaß-Prügelei bei »Halle im Takt«

»Rund ümto«, die trittsicheren Wirbelwinde aus Varel im Norden Deutschlands, tanzten sich in die Herzen der Zuschauer.

 

 Halle (mas). Ein Wort gab das andere, der eine kloppte dem anderen die Mütze vom Kopf - und schon war die schönste Schlägerei im Gange. Und das Publikum johlte! Keine Sorge, nichts Ernstes. Ganz im Gegenteil. Die beiden Raufbrüder waren nämlich Mitglieder von »Rund ümto« aus Friesland.
Eine von vielen Gesangs- und Tanzgruppen, die am Samstag Abend mit dem bunten Revueprogramm »Halle im Takt« zum fünfjährigen Bestehen der Tanzformation »Tanzschuh & Co.« die Aula im Realschulzentrum an der Masch unsicher machten. Tanzschuh-Frontmann Roland Beckman führte 250 Zuschauer durch das akustische und optische Feuerwerk. Sogar für ein »Halle-Quiz« waren sie zu haben. Evelyn Kremer aus Werther und Jan Ziervogel aus Versmold wussten genau, dass das Haller Herz ein Lebkuchen und der Fuhrunternehmer Wilhelm Stuckemeier Namensgeber des »Haller Willem« ist.
Alle Formationen, die die Lindenstadt gesanglich und tänzerisch bereichern, waren dabei. »Quinitus« sangen mehrstimmige irische Segensgesänge und brachten wohltuendes Stimmwerk in den Saal, das Gott sei Dank keinen Tinnitus verursachte. Der stimmgewaltige Chor GAM, »Gospel and more« brachte das New-Orleans- Gospelfeeling mit, das mit »Walking in the light« seinen Höhepunkt hatte. Ulla Z., Hobby-Chansonette und Schülerin der amerikanischen Sopranistin Linda Laible, machte mysteriös in Abendrobe mit Zarah Leander-Stimme besonders das männliche Publikum nervös. Sie brachte solo und mit dem Duo »High Society«, das eine Woche zuvor erst entstanden war, Lieder der 1930-er und 40er Jahre unters Publikum. Und lüftete das Geheimnis um ihren Namen. Ulla Z. ist Ulla Ziesche und lebt in der Lindenstadt. »Wir sind keine Ostfriesen!«. Darauf legten die Südfriesen von »Rund üm to« besonders viel wert. Und zeigten den Nichtfriesen aus Halle nicht nur mit ihrem schwedischen »Rüpeltanz« was 'ne tänzerische Harke ist. Heitere körperliche Verwicklungen auf der Tanzfläche gab es auch bei »D'Salzburger Tanzer«, die obendrein noch mit Gesangsrepertoire die Leute vergnügten.
»Schnell und flott, und immer mal was Eigenes« sagen die Mitglieder »Tanzschuh & Co.« über sich selbst. Gesagt, getan: Die »Geburtstagskinder« rissen mit »Janet's Dance«, einem Riverdance ähnliche Tanzstück nach der Musik von Mike Oldfield, die Zuschauer zu donnerndem Applaus hin.
www.westfalenblatt.de